State of Inbound - die umfassendste Inbound Marketing & Sales-Studie ist wieder da: 6’399 Führungskräfte in Marketing und Sales. 141 Länder. Ein Ziel: Eine solide Grundlage für mehr Wachstum - durch Daten und Fakten. In diesem Beitrag gehen wir kurz auf die Studie ein (Video inklusive) - damit Sie gleich jetzt an der Zukunft Ihres Marketings und Ihres Vertriebs arbeiten können. 

 

 

Marketing war einst „Bauchgefühl“ - Man machte „etwas“ und hoffte auf „etwas“. Kampagnen, Tools, Vorgehen - früher fehlten uns wichtige Eckpunkte, damit wir unsere Ressourcen gezielt dort einsetzen konnten, wo die meiste Wirkung erzielt wurde, um neue Kunden zu gewinnen.

Seit ein paar Jahren löst das Primat des Mess-, Wäg- und Zählbaren in Marketing und Sales das Marketing nach „Bauchgefühl“ ab: Datenpunkte, Tools, Algorithmen - so wird Marketing immer mehr zu einer wissenschaftlichen, Thesen-basierten Disziplin. Nicht nur in der Umsetzung. Auch in der Forschung.

Gerade hier leistet die nun in der 6. Auflage vorliegende Studie „State of Inbound“ einen wesentlichen Beitrag. Auf rund 80 Seiten erfahren Praktiker in Marketing & Sales, „wo wir stehen“ in Sachen Inbound Marketing, Sales. Und wir erfahren, welche Dinge auf uns zukommen, damit wir unsere Weichen für mehr Wachstum rechtzeitig stellen können.

State of Inbound CTA.png

State of Inbound - Drei Kernaussagen

Wenn ich aus dem Report drei Kernaussagen ableiten könnte (obschon es Hunderte von Nuggets gibt) dann wären das diese:

1. Marketing & Sales wachsen immer näher zusammen zu einer „Growth“-Funktion, sprich zu einer Abteilung, welche alle Aktivitäten von Marketing & Vertrieb auf ein gemeinsames, messbares Ziel ausrichtet. Planbares Wachstum!

2. Marketing muss Leads generieren - klar keine neue Weisheit. Aber durch das Zusammenwachsen der seit je her „verfeindeten“ Funktionen wächst der Druck aufs Marketing, (endlich) messbare Resultate zu Handen des Vertriebs zu liefern, und zwar in der Form von Sales-qualifizierten Leads (und nicht einfach von Adressen)

3. Sales muss schneller werden. Mit Hilfe von neuen Technologien und Sales-Tools kann der Vertriebsprozess, sprich die „Zeit bis zum Abschluss“, heute viel effizienter und effektiver gemacht werden. Die Frage ist: Wie bereit ist der Old-School-Vertrieb, diese neue Art von Sales 4.0 im Alltag zu leben?

Dies sind meine persönlichen Interpretationen zum Report. Wie sehen Sie's? Nutzen Sie die Insights, Daten und Fakten im Report für Ihre Meinungsbildung über die Zukunft von Marketing und Vertrieb.

Am besten Sie laden den Report gleich jetzt runter. Oder wenn Sie unterwegs sind und 15 Minuten Zeit haben, dann haben wir für Sie die wichtigsten Dinge in einem Video Summary zusammengefasst.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare - auf jedem Kanal!

Auf gute Leads und mehr Sales!

State of Inbound CTA.png